USA Roadtrip – Die Fahrt nach Lake Havasu City

Mittwoch – 3 Juni 2015

Ein Reisetag, zwei Blogbeiträge. Ja vielleicht ist das ein bisschen übertrieben aber für mich waren der Joshua Tree Nationalpark und die danach folgende Fahrt in Richtung Grand Canyon bis Lake Havasu City, einfach zwei verschiedene Ereignisse auf unserer Reise. Deshalb bekommt einfach jeder Teil seinen eigenen Beitrag.

DSC_0209

Nachdem wir einen wahnsinnig schönen Tag im Joshuar Tree Nationalpark verbracht hatten, machten wir noch einen kleinen Zwischenstopp in Palm Springs. Es gab mal wieder Burger bei In-N-Out – die sind einfach unschlagbar – außerdem ein Eis in der Ben & Jerrys Eisdiele. In Palm Springs ist es wirklich richtig heiß deshalb verbringen viele Californier hier auch die Wintermonate. Im Mai ist dort aber nicht sehr viel los. Von Palm Sprints aus startete unsere 3 stündige Fahrt nach Lake Havasu City, das uns als Übernachtungsstop auf unserem Weg zum Grand Canyon dienen sollte. Im Grunde hatten wir keine Erwartungen an die Fahrt; wir waren beide erledigt von den vielen Eindrücken des Tages und freuten uns auf ein Bett.

Dass diese Fahrt so schön werden würde, hätte niemand von uns gedacht und planen hätte man es wohl auch nicht können. Denn als wir so auf dem Highway fuhren und um uns herum nichts war außer gefühlter unendlicher menschenleerer Natur ging so langsam die Sonne unter. Unsere Roadtrip Playlist lief und uns wurde beiden bewusst, dass das jetzt gerade genau so ist, wie wir es uns erträumt hatten.

Die Fotos können leider gar nicht festhalten wie wahnsinnig toll die Stimmung war. Aber wenn man sich einen Roadtrip vorstellt, dann so. Oder nicht?

Unser Hotel Days Inn Lake Havasu erreichten wir erst gegen 10 Uhr Abends. Doch selbst zu dieser Uhrzeit ist es dort noch über 30°C warm, was könnte man also besseres tun, als noch schnell den kleinen Hotelpool auszunutzen. Das Days Inn haben wir am Tag zuvor gebucht und zahlten 51 € für die Nacht inklusive Frühstück. Wir haben uns auf unserem Trip bewusst für günstige Unterküfte entschieden und an dieser gab es auch überhaupt nichts auszusetzen. Ein großes sauberes Zimmer mit 2 Betten und Klimaanlage, die auch dringend notwendig war, denn im Zimmer ist es natürlich, so wie draußen auch, sehr heiß gewesen. 

Freut euch auf den nächsten Stop – Grand Canyon :)

josea_blogbeit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s