What to do on Rhodos Island

Der erste Tauchgang unseres Lebens

Ein Highlight in unserem Rhodos Urlaub war definitiv das Tauchen. Schon sehr lange stand auf unserer Bucketlist ein Tauchschein und nun hatten wir die Gelegenheit das ganze einfach einmal auszuprobieren.

Wir haben über unseren Reiseveranstalter im Hotel eine Schnuppertauchkurs gebucht. Im Nachhinein würde ich es lieber selbst übers Internet, oder direkt vor Ort in einer größeren Stadt buchen. Die Frau vom Reiseveranstalter war uns keine große Hilfe, wir sind sogar mit dem falschen Shuttel nach Rhodos Stadt gefahren. Besser vorher selbst informieren!

Die Tauchschule >>Whaterhoppers<< kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen. Der Tagesausflug ohne Verpflegung hat € 60 gekostet. Wir haben zusätzlich auf dem Tauchboot noch einen zweiten Tauchgang für € 30 hinzugebucht. Das hat sich auf jeden Fall gelohnt, beim zweiten mal ist man sehr viel entspannter und so hat man natürlich auch mehr von diesem Erlebnis.

Bei einem Schnuppertauchgang sind immer sehr viele Helfer dabei und wir haben uns wirklich gut aufgehoben gefühlt. Gute Englischkentnisse sind natürlich notwendig damit man den Anweisungen der Tauchlehrern auch folgen kann.

Total erschöpft, hungrig und glücklich ging es wieder zurück in unser Hotel.

Inselroadtrip

Am vorletzten Tag unserer Reise haben wir uns im Hotel ein Auto gemietet und wollten auf eigene Faust die Insel erkunden. Der kleine Peugeot den wir gemietet haben kostete uns nur ca. € 25 für einen Tag. Vor allem Lindos „Die weiße Stadt“ wollten wir uns gerne näher ansehen, dorthin  hätten wir natürlich auch mit einem der Touristenboote fahren können. Preislich ist es nicht viel Unterschied, mit einem Mietwagen ist man aber natürlich sehr viel flexibler.

Lindos ist wirklich eine sehr schöne Stadt, wir waren vor den Touristenbooten dort und schlenderten durch die noch leeren Gassen. Wir gönnten uns einen frisch gepressten Orangensaft und konnten in Ruhe die Stadt erkunden.

Die typischen Touristen Aktivitäten in Lindos haben wir ausgelassen, kein Eselreiten und keine überteuerte Besichtigung der Akropolis. Aber auch ohne diese Dinge lohnt sich ein Besuch in Lindos Stadt.

LR-0626

Wir fuhren weiter bis an die Südspitze von Rhodos, hier liegt Prasonisi, eine kleine Insel die durch eine Sandbank mit Rhodos verbunden ist. Vor allem bei Kitesurfern ist dieser Strand sehr beliebt. Leider war das Wetter nicht sehr gut, deshalb haben wir uns nur ein wenig umgesehen und fuhren dann weiter.

Auf dem Rückweg haben wir noch Olivenöl direkt beim Olivenölbauern gekauft und zwei Stränden einen Besuch abgestattet. Der Tsambika Beach hat uns nicht begeistert, deshalb gibt es hier noch nicht mal ein Foto. Wie bereits erwähnt war das Wetter nicht sehr schön und der Strand war sehr voll. Für Eltern mit kleinen Kinder aber sicher wunderbar, denn hier geht es ganz flach ins Meer. 

Foto 03.06.16, 14 32 02

Die Anthony Quinn Bay hat es uns aber angetan, wenn auch ebenfalls sehr voll gibt es hier wirklich wahnsinnig tolles klares Wasser. Wir hätten gerne Schnorchel und Taucherbrille dabei gehabt.

Das wars aus Rhodos. Ein wirklich wunderschöne Insel für einen entspannten Sommerurlaub. Nächste Woche geht es für uns schon wieder ab ins Flugzeug, ihr könnt euch auf tolle Bilder freuen!

josea_blogbeit

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “What to do on Rhodos Island

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s