USA Roadtrip – Zion Nationalpark

Montag – 8. Juni 2015

Nach einer weiteren Nacht in Cedar City packten wir zusammen und machten uns auf zum Zion Nationalpark. Ich freue mich schon lange auf diesen Post, denn der Zion Nationalpark hat es mir sehr angetan. Ich würde empfehlen hier definitiv mehr Zeit einzuplanen als wir hatten, doch unser Plan war es an diesem Tag noch durchs Valley of Fire bis Vegas zu fahren.

Wir entschieden uns dieses Mal nicht selbst mit dem Auto in den Park zu fahren. Wir hatten vorher gelesen, dass es vor allem an Wochenenden nicht immer genügend Parkplätze im Park gibt. Das Auto parkten wir am Zion Canyon Visitor Center und fuhren von dort mit dem Bus in den Park. Ihr erinnert euch sicher an den Annual Pass – dieser ist natürlich auch hier gültig!

Warum ich genau diesem Park so mag? Es ist heiß, es gibt Berge und Felsen in wahnsinnig tollen Farben die sich in ihrer Schönheit und Größe gar nicht festhalten lassen. Die süßen Streifenhörnchen, Wasserfälle und kleine Flüsse… er ist einfach vielseitig und wunderschön.

Unser erster Stop war die Zion Lodge von dort aus ging es zum Upper Emerald Pool Trail. Der Trail ist ca 1,6 km lang und führt zu Wasserfällen und kleinen Pools. Leider war bei uns ein Teil des Trails gesperrt, durch Unwetter werden hier oft die befestigten Wege weg gespült und sind dann nicht mehr begehbar.

Wir haben immer eine Karte des Parks am Eingang mitgenommen. Hier sind alle Trails und Aussichtspunkte/Bushaltestellen aufgelistet, diese gibts natürlich auch Online: Zion Nationalpark Karte

Wie auch in den anderen Parks fuhren wir zu einigen Aussichtspunkten, ich empfehle hier einfach im Park zu entscheiden wo es einem gefällt, dort steigt man einfach aus dem Bus;). Alleine einige Zeit mit dem Bus durch den Park zu fahren ist eine kleine aber feine Tour.

Leider hatten wir keine Zeit für The Narrows, dieser Trail führt durch einen Fluss in einer Schlucht und sieht auf den Bildern wirklich unglaublich aus. Man benötigt dafür aber einiges an Zeit und auch Ausrüstung. Ihr merkt schon, hier muss ich unbedingt noch mal hin auch wenn ich nicht der größte Fan vom Wandern bin! Aber in dieser Natur werde selbst ich zum Hiker.

Der Rest des Tages kommt in einem weiteren Post, das Valley of Fire hat definitiv einen eigenen Beitrag verdient!

Wer von euch war auch schon im Zion Nationalpark und hat vielleicht den Narrow Trail gemacht? Ich freue mich über eure Kommentare.

josea_blogbeit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s